Katrin Auer

Politikwissenschafterin und Historikerin. Mitarbeiterin des Ausstellungsprojektes Wege nach Ravensbrück. Leitung des Museums Arbeitswelt (MAW) und Internationalen VeranstaltungsZentrums MAW (IVZ) in Steyr. Von Oktober 2003 bis 2006 Redaktionsmitglied, von Juni 2004 bis Mai 2005 koordinierende Redakteurin von Context XXI.

Beiträge von Katrin Auer
Context XXI, Heft 6/2000

Feindbild Political Correctness

■  Katrin Auer
Oktober
2000

Es wäre Zeit sich über die Struktur und Funktion des „political-correctness“-Diskurses, der nicht nur von der neuen Rechten und der FPÖ betrieben wird, Gedanken zu machen. Derzeit handelt es sich bei der Meinungsfreiheit wohl um die — von der FPÖ und ihren Regierungsmitgliedern — am meisten in (...)

Context XXI, Heft 6-7/2003

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen während der NS-Verfolgung

■  Helga Amesberger ▪ Katrin Auer ▪ Brigitte Halbmayr
Oktober
2003

In den Details der Ver­folgungsstrukturen war das Geschlechterverhältnis zwischen TäterInnen und Op­fern von Bedeutung, auch wenn das NS-Regime in seinem Tötungswahn keinen Un­terschied zwischen Männern und Frauen kannte. Das nationalsozialistische Regime und seine Re­präsentantInnen machten in der (...)

Context XXI, Heft 2-3/2004

Gastarbejteri — 40 Jahre Arbeitsmigration

Eine Ausstellungsbesprechung
■  Katrin Auer
März
2004

Der Ausstellungskomplex Gastarbajteri umfasst drei Vermittlungsebenen und -orte: die historisch-doku­mentarische Ausstellung im Wien-Museum, die künstlerischen Darstellungen in der Wiener Hauptbücherei und Filme zum Thema im Film­archiv Austria. Die Ausstel­lung besteht somit aus meh­reren (...)

Context XXI, Heft 4-5/2004

Liebe Leserin, Lieber Leser!

■  Katrin Auer
Juni
2004

Vielleicht zählen Sie zu jenen, die durch den Falter-Artikel von Robert Misik (Falter Nr. 19, 5.5.2004) auf Context XXI aufmerksam wurden. Wir freuen uns sehr, Sie als neue LeserInnen begrüßen zu dürfen. Machen Sie sich selbst ein Bild davon, wie „raffiniert, aber noch abgedrehter“ (Misik) Context (...)

Context XXI, Heft 4-5/2004

ArbeiterInnenbewegung im Sudan

■  Katrin Auer
Juni
2004

Kaum ein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht von neuen militanten Auseinandersetzungen, Toten und Flüchtlingen im Sudan berichtet wird. Context XXI-Autor Thomas Schmidinger hat nun ein Buch zur Geschichte der ArbeiterInnenbewegung im Sudan veröffentlicht, das ein breites – und nicht nur auf (...)

Context XXI, Heft 6-7/2004

Liebe Leserin! Lieber Leser!

■  Katrin Auer
Oktober
2004

Diese Ausgabe der Context XXI ist dem Sudan gewidmet. Der Krieg in Darfur, die systematische Vertreibung der Zivilbevölkerung und die Bilder aus den Flüchtlingslagern sind bekannt. Die Situation in Darfur musste sich erst zur Katastrophe entwickeln, bis westliche Regierungen und Medien den (...)

Context XXI, Heft 6-7/2004

Rape as a weapon of mass destruction

■  Katrin Auer
Oktober
2004

Mehr als eine Million Menschen wurden durch die syste­matischen Vertreibungen im Westsudan zu Flüchtlingen. 170.000 flohen in den benachbarten Tschad, fast eine Million Menschen leben als Binnenflüchtlinge auf sudanesischem Gebiet. V.a. Frauen und Kinder sind in den ländlichen Ge­bieten Darfurs von (...)

Context XXI, Heft 6-7/2004

Konsequente Entgrenzung

Die ideologische Vielfalt der Globalisierungskritik
■  Katrin Auer
Oktober
2004

Hauptsache anti-irgendwas könnte man annehmen, wenn man genauer schaut, welche Anti-Haltungen auf Anti-Globalisie­rungsveranstaltungen zu finden sind. Beirut und London sind in diesem Herbst zwei Or­te, an denen jede/r antisemi­tisch und anti-amerikanisch motivierte Anti-GlobalisierungsaktivistIn, (...)

Context XXI, Heft 8/2004

Liebe Leserin! Lieber Leser!

■  Katrin Auer
Dezember
2004

Context XXI ist neu! Context XXI ist größer! Wir haben das Layout verbessert und die Redaktion um die AutorInnen der Schweizer Zeitschrift RISSE erweitert. Mit neuer Besetzung und neuem Erscheinungsbild bieten wir Ihnen diesmal eine publizistische Auseinandersetzung zum Thema Christentum und (...)

Context XXI, Heft 1-2/2005

Liebe Leserin! Lieber Leser!

■  Katrin Auer
Mai
2005

Diese Ausgabe der Context XXI ist den Entwicklungen im Irak gewidmet. Es ist uns gelungen, irakische AutorInnen zu gewinnen, die von verschiedenen Standorten — etwa als in Österreich lebende Exil-IrakerInnen — und von verschiedenen Perspektiven — wie zum Beispiel als persönliche Kommentare und (...)

Context XXI, Heft 1-2/2005

Widerstand vom Himmel

■  Katrin Auer
Mai
2005

Um die NS-Vergangenheit in ihrer ganzen Tiefe und Tragweite aufdecken zu können, hat Peter Pirker, der He­rausgeber dieses Buches das Motto „Gra­be, wo du stehst“ in die Tat umgesetzt und ein historisches Dokument veröffentlicht, das nicht nur für die regionale Geschichtsschreibung Kärntens, sondern (...)

Beiträge zu Katrin Auer
Context XXI, Radiosendungen 2004

Die versunkene Stadt

Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Teil 1
■  Sendungsgestaltung: Mary Kreutzer
Dezember
2004

In Teil 1 der dreiteiligen Sendereihe spricht Katrin Auer über „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen im Nationalsozialismus“.

Context XXI, Jahr 2006

Eine kurze Einführung zur selbstverständlichen Ausnahme Context XXI

Juni
2006

Die Zeitschrift Context XXI existiert seit 1999 und ist von Anfang als Möglichkeit gedacht, eine Öffentlichkeit für Themen und intellektuelle Diskurse zu schaffen, die im Allgemeinen an den Rand der Wahrnehmung gedrängt werden. In Context XXI sind diese Themen und Diskurse zentral. Und mit einer (...)

Videos
Nach mehrere Wochen der Vorbereitung, baulichen Umbauarbeiten und intensiver inhaltlicher (...)