Petra Ziegler

Petra Ziegler, geb. 1969. Lebt in Wien. Beinahe im halbdunklen Dickicht der Rereguliererei verloren gegangen. Freie Referentin in vermittelnder Absicht. Streifzüge-Redakteurin.

Beiträge von Petra Ziegler
Streifzüge, Heft 66

Home Stories

Aus den gezinkten Märchenbüchern der Streifzüge-Redaktion
August
2006

Schreiben hilft von Maria Wölflingseder Ja, so etwas! Neben dem Gründer der Streifzüge, Franz Schandl, bin ich von den aktuellen Mitarbeitenden die einzige, die von Anbeginn dabei ist. Franz kannte mich aus der Weg und Ziel-Redaktion, in die er von Julius Mende eingeladen wurde, und in der ich (...)

Streifzüge, Heft 48
2000 Zeichen abwärts

Sollbruchstelle

■  Petra Ziegler
März
2010

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 48
Mattersburger Kreis (Hg.):

Solidarische Ökonomie zwischen Markt und Staat

Gesellschaftsveränderung oder Selbsthilfe?
■  Petra Ziegler
März
2010

Journal für Entwicklungspolitik 2009/3, Wien: Mandelbaum Verlag, 2009, 120 Seiten, 9,80 Euro Die Krise des Kapitals lässt die Linke merkwürdig kalt. Nicht viel mehr als Altbekanntes wird da ventiliert: wir zahlen nicht, wir wollen Arbeit, der Staat soll sozial sein. So wichtig Abwehrkämpfe sind, (...)

Streifzüge, Heft 49

Kein Staat zu machen

Oder: Warum Keynes unsexy ist
■  Andreas Exner ▪ Petra Ziegler
Juni
2010

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 51

Was hindert uns

■  Petra Ziegler
März
2011

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 53

Einlauf

■  Petra Ziegler
Oktober
2011

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 53

Götzendienste

Beitrag zur Demontage einer Vielgepriesenen
■  Petra Ziegler
Oktober
2011

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 54

Einlauf

■  Petra Ziegler
März
2012

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 54

Terra incognita

Stichworte zur Kritik
■  Petra Ziegler
März
2012

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 55
2000 Zeichen abwärts

Verlust

■  Petra Ziegler
Juni
2012

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 56

Einlauf

■  Petra Ziegler
Oktober
2012

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 57

Vorgeburtlich verdrahtet

Alte Biologismen im neuro-hippen Look
■  Petra Ziegler
März
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 57
Felix Hasler:

Neuromythologie

Eine Streitschrift gegen die Deutungsmacht der Hirnforschung
■  Petra Ziegler
März
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 58

Einlauf

■  Petra Ziegler
Juni
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 58

Mitgefangen

Wie uns die Dinge durch unser Tun beherrschen
■  Petra Ziegler
Juni
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 58
2000 Zeichen abwärts

Gut geschlafen?

■  Petra Ziegler
Juni
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 61

Sparen wir uns das!

Von scheinbaren Notwendigkeiten zu notwendigen Einsichten
■  Petra Ziegler
Juni
2014

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 63

Einlauf

■  Petra Ziegler
März
2015

Die täglichen Schreckensbilder eskalierender Gewalt und Zerstörung geben Zeugnis von der chaotischen Zersetzung staatlicher Strukturen im Nahen Osten und nicht nur da. Brutale Gewalt macht Angst, lähmt unmittelbar oder entlädt sich nicht selten wiederum in Gewalt – eine Negativspirale. Für die (...)

Streifzüge, Heft 63
Auslauf

Fatales Rendezvous

■  Petra Ziegler
März
2015

„Frech und unverschämt“, der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger zeigte sich brüskiert. Frech und unverschämt – wie kleine Kinder gerne abgekanzelt werden, wenn Altgewordene in deren Verhalten oder Äußerungen Unbotmäßiges zu erkennen glauben. Wenn aufbegehrt wird gegen ihr Regelwerk, Etabliertes in (...)

Streifzüge, Heft 64

Sozialkritik versus Sozialpolitik

■  Franz Schandl ▪ Petra Ziegler
Juni
2015

Sozialpolitik hat wie Politik überhaupt ihre besten Zeiten hinter sich. Die Spielräume werden enger und ihre Parolen fahler. Sozialpolitik fällt zur Gänze in den Rayon der Immanenz. Permanent soll repariert werden, was das System an Mensch und Stoff bedroht und schädigt. Sozialkämpfe verkommen in (...)

Streifzüge, Heft 65

Verspieltes Leben

■  Petra Ziegler
November
2015

… vierhundertdreiundsechzig punkte gestern und gleich nochmal plus siebenundzwanzig. vor dem frühstück! sogar die apfelschälspirale ist ganz geblieben – das bringt voll ein, trotz abzugs wegen der weggeschnippelten vitamine. die woche wird gut. Dengdooing! nee, nee, echt nicht. die outfitoptionen (...)

Streifzüge, Heft 66

Streifzüge 66 erscheinen Ende März

■  Petra Ziegler
März
2016

Inhaltsverzeichnis Aufmacher Franz Schandl: Aus dem Ruder, an die Wand. Die Zeichen europäischer Flüchtlingspolitik stehen auf Verhärtung und Abschreckung Arian Schiffer-Nasserie: Abweichende Überlegungen zu „Flüchtlingskrise“ und „Willkommenskultur“ in Deutschland Schwerpunkt NABELSCHAU Home (...)

Streifzüge, Heft 66

Was kommt an?

Über Kommunikationsprobleme – innerhalb wie außerhalb
■  Petra Ziegler
April
2016

Wie es ist, muss es nicht sein. – Wenn Wertkritik eines kann, dann genau das. Sie führt wie keine andere zeitgenössische kritische Theorie das skandalös Unnötige der gegenwärtigen Zustände vor Augen. Sie holt die Strukturen des kapitalistischen Selbstzweckgetriebes an die Oberfläche, macht deren (...)

Streifzüge, Heft 67

Streifzüge 67 erscheinen Mitte Juli

■  Petra Ziegler
Juli
2016

Schwerpunkt ALLTAG Aufmacher Marianne Gronemeyer: Wo geholfen wird, da fallen Späne Schwerpunkt ALLTAG Lorenz Glatz: Alltag. Vermutungen zum anstehenden Kultur-Bruch Ilse Bindseil: Mein doppelter Alltag Petra Ziegler: Alltägliche Befangenheit Martin Taurer: Minimalismus – eine (...)

Streifzüge, Heft 66

Einlauf Streifzüge 66 – NABELSCHAU

■  Franz Schandl ▪ Petra Ziegler
August
2016

Einfach war es diesmal nicht. Geplant war die Nummer als differenzierte und vielschichtige Rückschau auf das eigene Projekt, nennen wir es Streifzüge, nennen wir es Wertkritik, nennen wir es irgendwie. Ein ordentlicher Rücklauf an Vorschlägen oder gar Texten wollte sich aber nicht einstellen. (...)

Streifzüge, Heft 68

Call for Papers – (NO) FUTURE

■  Petra Ziegler
August
2016

Das Heft Nummer 68 der Streifzüge (Erscheinungstermin Herbst 2016) will befüllt werden. Wie immer gilt auch diesmal: Alle Themen sind willkommen, nicht nur Texte zum Schwerpunkt. Wer also etwas hat, das sie oder er gerne loswerden möchte und das auch in die Streifzüge passt, dann bitte nicht zu (...)

Streifzüge, Heft 67

Alltägliche Befangenheit

■  Petra Ziegler
August
2016

Veränderungen machen Angst. Allein der Gedanke daran stresst, versetzt uns in Abwehrhaltung. Haben wir uns einmal an etwas gewöhnt, bleiben wir gerne dabei – kein pausenloses Abwägen, kein ständiges Für und Wider, wir laufen bei alltäglichen Verrichtungen in einer Art Energiesparmodus. Routinen geben (...)

Streifzüge, Heft 68

Streifzüge 68 gehen in den Versand

■  Petra Ziegler
Dezember
2016

Schwerpunkt: (no) future Heft(e) bestellen. Abonnieren. Unterstützen

Streifzüge, Heft 68

Einlauf Streifzüge 68

■  Petra Ziegler
Dezember
2016

Rosig sind die Aussichten nicht. Der Zweckoptimismus einzelner Unverdrossener wirkt angesichts der Nachrichtenlage eher befremdlich. Nein, da wird nichts „wieder werden“. Und wohin wollte man auch zurück, so man denn könnte. In vergangene „bessere Zeiten“, die freilich immer schon ihren Preis hatten. (...)

Streifzüge, Heft 70

Streifzüge 70 erscheinen in einer Woche

Schwerpunkt Gebrauchswert
■  Petra Ziegler
Juni
2017

Emmerich Nyikos: Vorwand und Rache. Der Gebrauchswert in der bürgerlichen Gesellschaft Roman Rosdolsky: Der Gebrauchswert bei Karl Marx. Eine Kritik der bisherigen Marx-Interpretation Roman Rosdolsky: Der esoterische und der exoterische Marx Marlene Radl und Verena Rauch: Weiblich, nützlich, (...)

Streifzüge, Heft 70

Mehr oder weniger brauchbar

■  Petra Ziegler
September
2017

Gebrauch findet das Ding derzeit als Ablage und sieht dabei ziemlich hässlich aus. Als Drucker hat es nur noch Schrottwert. Leider findet das nunmehr zweckentfremdete Produkt vermutlich eher sinnentfremdeter Arbeit seinen Weg zu einem der städtischen Mistplätze nicht von alleine. Dazu brauchte es (...)

Streifzüge, Heft 72

Call for Papers: ICH

■  Petra Ziegler
Oktober
2017

Für das Heft Nummer 72 der Streifzüge gilt wie immer auch diesmal: Alle Themen sind willkommen, nicht nur Texte zum Schwerpunkt. Wer also etwas hat, das sie oder er gerne loswerden möchte und das auch in die Streifzüge passt, dann bitte nicht zu zögern. Die Frühjahrs-Ausgabe 2018 dreht sich ums ICH (...)

Streifzüge, Heft 72

Einlauf Streifzüge 72

■  Petra Ziegler
März
2018

Die aktuelle Ausgabe dreht sich ums „Ich“. Wer oder was spielt da Ich, fragen wir uns, bevor es gleich im ersten Anlauf verloren geht und uns drei Seiten weiter als Zwiebel erscheint. Was macht unser Wesen aus? Ist da was, oder bilden wir uns was ein? Als „Ansammlungen von Partikeln der Natur“ (...)

Streifzüge, Heft 72

Umdrehungen

■  Petra Ziegler
Mai
2018

Ich ärgere mich. Viel zu oft. Das raubt nur Zeit und Energie und Aufmerksamkeit. Letzteres vor allem. Der alltägliche Ärger nimmt die Sicht auf die Verhältnisse. Und nebenbei gesagt, die Selbstbezüglichkeit, auf die das „ich/mich“ verweist, sollte meinereiner Hinweis genug sein. Außerdem, scheint mir, (...)

Streifzüge, Heft 73

Nein, statt ja aber …

Was ist los?
■  Franz Schandl ▪ Petra Ziegler
Juli
2018

Das könnte eine gute Frage sein. Vorausgesetzt man beantwortet sie nicht vorschnell dahingehend, dass derzeit eine falsche Politik betrieben wird. Alles scheint eine Frage der adäquaten Intervention zu sein, als ob es nur darauf ankomme, welche „andere“ Politik anstatt der herrschenden (...)

Streifzüge, Heft 74

Streifzüge 74 zu „Haben“ erscheinen nächste Woche

■  Petra Ziegler
November
2018

zum Inhaltsverzeichnis Peter Klein: Fakten, Fakten, Fakten – und nichts dahinter? Schwerpunkt: HABEN Franz Schandl: Hüter des Habens . Beiträge zur Zerlegung einer spezifischen Allgemeinheit Marianne Gronemeyer: Haben, als hätte man nicht . Das Abseits als wirtlicher Ort Nikolaus Dimmel: (...)

Streifzüge, Jahrgang 2018

Verrückte Verhältnisse

■  Petra Ziegler
Dezember
2018

Die Welt der uns umgebenden Dinge erscheint uns gewöhnlich recht gewöhnlich und wird allenfalls in ihren Auswüchsen hinterfragt. Konsumsucht wird kaum gut geheißen, allzu strenge Markengläubigkeit durchaus verspottet. Echtes Befremden löst ein beliebiges Fertigteil aber nur aus, wenn es gar zu (...)

Streifzüge, Jahrgang 2019

Nicht festhalten!

■  Petra Ziegler
Februar
2019

Loslassen!? Bloß nicht loslassen! Eher noch macht unsereins den Klammeraffen, als mal was sausen zu lassen. Eine Gelegenheit zum Beispiel, die uns ganz unvermutet winkt. Was sich im warenproduzierenden Alltag eben so bietet. Eine Chance, eine echte Herausforderung, in die eins sich verbeißen (...)