François Rastier

Linguist, Forschungsdirektor am Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung (CNRS), Paris. Autor von 16 Büchern, darunter Ulysse à Auschwitz. Primo Levi, le survivant (Preis der Auschwitz-Stiftung, 2015 ; ins Italienische und Spanische übersetzt); siehe „Zeugen und Übersetzen“: Über Odysseus in Auschwitz, ein Gespräch über Primo Levi (mit Gaëtan Pégny), Zwischenwelt - Literatur, Widerstand, Exil, 34, 4, 2017, 43-51.
Über Heidegger, siehe: Naufrage d’un prophète. Heidegger aujourd’hui, Paris, PUF, 2015. Deutsche Übersetzung von Ulrich Hermann: Schiffbruch eines Propheten – Heidegger heute, Berlin, Neofelis, 2017. Spanische Übersetzung, Laetoli, im Druck. Auch : Heidegger, Messie antisémite. Ce que révèlent les Cahiers noirs, Lormont, Le bord de l’eau, 2018.

Beiträge von François Rastier
FORVM, Philosophie im Kontext

Den Völkermördern entgegen gearbeitet

■  Sidonie Kellerer ▪ François Rastier
Oktober
2018

Vorbemerkung des Autorenduos Der Leiter des Feuilletons der FAZ, Patrick Bahners, hat es abgelehnt, die Antwort von S. Kellerer und F. Rastier auf den am 11. Juli 2018 in der FAZ erschienem Artikel „Den Völkermördern entgegengearbeitet?“ (siehe das PDF unter dem dortigen Fließtext) zu drucken und (...)