Lynn Snook

Hat als Bibliothekarin, Dolmetscherin, Dramaturgin und als Autorin für Film und Funk gearbeitet, bis sie über Essays für Programmhefte (u. a. über „Tannhäuser“ und den „Ring“ in Bayreuth) zur Mythenforschung gelangte, die nunmehr ins Zentrum ihrer Studien und Veröffentlichungen rückte.

Beiträge von Lynn Snook
FORVM, No. 158

Der lächerliche Liebesambassadeur

Zur Geschichte des Hanswurst
■  Lynn Snook
Februar
1967

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!