Aktualitäten
21. September 2020
Telepolis

US-Supreme Court: Fünfzehn statt neun Richter?

■ heise online
Mit einer Vergrößerung des Supreme Court könnten die Demokraten die republikanische Mehrheit nivellieren. Doch dafür müsste einiges zusammen kommen
Radio Dreyeckland

Knastfunk 21.09.2020

Telepolis

Was ist los bei der Polizei?

■ heise online
Nazi-Chats und Vorwurf der Volksverhetzung: Die Vorfälle in NRW offenbaren eine toxische Cop-Culture
derdiedas Respekt

Kino-Gewinnspiel: 2×2 Karten für „Ein bisschen bleiben wir noch“

■ Redaktion
Wir verlosen in Kooperation mit dem Filmladen 2×2 Kinokarten für den Film „Ein bisschen bleiben wir noch“. Er läuft ab dem 2. Oktober in den österreichischen Kinos. Der neueste Film vom gefeierten Regisseur Arash T.  Riahis hat den Joseph Vilsmaier-Preis für den besten Spielfilm und den Publikumspreis, Festival Max-Ophüls-Preis 2020, erhalten. Details zum Gewinnspiel befinden sich unten. Zum Film Die (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Donnerstag, 22.09.1995

Do 21.09.95 1   Vorstellung des Studienzentrums Weikersheim, einer Plattform von Konservatismus und Faschismus, Mobilisierung für die Demo am Sonntag. BER Do 21.09.95 2  
Radio Dreyeckland

"It's devastating" - Brände in Kalifornien

n Kalifornien herrschen die heftigsten Waldbrände seit Beginn der Aufzeichnungen. 13.000km2, eine Fläche, die fast so groß ist wie Schleswig Holstein, sind bisher vom Feuer angegriffen worden. Über 4000 Gebäude wurden bereits zerstört, mindestens 25 Menschen haben ihr Leben verloren. Weitere werden vermisst. Tausende Menschen mussten zu ihrer Sicherheit aus ihren Häusern evakuiert werden. Gründe für die Brände sind die immer häufiger auftretenden langen Dürre-Phasen und Hitzewellen im Frühling und (...)
Telepolis

Alexa zur Routine werden lassen

■ heise online
Teil mit mir Deine Routinen. Alexa kann das jetzt. Aber will ich das wirklich? Doch, das will ich
Radio Dreyeckland

"Es droht eine konservative 6:3 Mehrheit" - Wie weiter nach dem Tod von Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg ist tot. Zeit ihres Lebens hat sie sich eingesetzt für die Rechte von Frauen und Minderheiten – seit 27 Jahren am Obersten Gericht der USA. Dieser „Supreme Court“ hat in vielen Angelegenheiten das letzte Wort. Sein Urteil machte zum Beispiel im Jahr 2000 nach dem Auszählungsdebakel in Florida George W. Bush zum Präsidenten. Dank des Supreme Courts wurden die Abtreibung und die Homo-Ehe legalisiert. Mit dem Tod von Ruth Bader Ginsburg wird nun im mächtigen 9-köpfigen Gremium (...)
Jungle World

Lock ’n’ Roll in Istanbul

■ Sabine Küper-Büsch
2020/38 | Ausland | Covid-19, Arbeiten und Ausgehen in Istanbul Asena Hayal hat ihre DJ-Auftritte ins Internet verlegt, Batool Mohamad legt im »Zeytuna« vor einer begrenzten Anzahl von Gästen mit Masken auf. Von Sabine Küper-Büsch
Telepolis

Die "Brandstifter von Moria" oder wie ein Feindbild konstruiert wird

■ heise online
Es sind nicht nur Ultrarechte, sondern auch die sogenannte Mitte, die sich daran beteiligt. Die EU-Staaten profitieren davon
amerika21

Honduras: Staat schweigt weiter über Verbleib der entführten Garífuna

■ jpfeifenberger
Read more about Honduras: Staat schweigt weiter über Verbleib der entführten Garífuna Triunfo de la Cruz. Acht Wochen nach ihrem gewaltsamen Verschwindenlassen durch Schwerbewaffnete, die Westen der Ermittlungspolizei DPI trugen, gibt es weiterhin keine Hinweise... weiter 21.09.2020 Artikel von HondurasDelegation zu Honduras, Menschenrechte, Soziale Bewegungen
amerika21

Amtsenthebung des Präsidenten von Peru abgewendet

■ qstemmler
Read more about Amtsenthebung des Präsidenten von Peru abgewendet Lima. Am Freitag hat der peruanische Kongress in einem finalen Votum gegen die Amtsenthebung des Präsidenten Martín Vizcarra gestimmt. Lediglich 32 der 130 Abgeordneten votierten mit... weiter 21.09.2020 Artikel von Quincy Stemmler zu Peru, Politik
amerika21

Polizei in Argentinien zwischen Protesten und dem Fall Castro

■ cduerr
Bewaffnete Demonstrationen von Polizisten. Lohnerhöhungen zugesagt. Provinzpolizei weiter im Verdacht, für Tod Castros verantwortlich zu sein Read more about Polizei in Argentinien zwischen Protesten und dem Fall Castro Buenos Aires. Angehörige der Polizei der argentinischen Provinz Buenos Aires haben ihre Proteste beendet, nachdem Gouverneur Axel Kicillof und Staatspräsident Alberto Fernández die... weiter 21.09.2020 Artikel von Christian Dürr zu Argentinien, (...)
Moment

Gier oder Liebe

■ Barbara Blaha
Guten Morgen! Paris wird nun offiziell die Stadt der Fahrradliebe, gegen die hohe Arbeitslosigkeit gibt es durchaus ein Rezept und im Sommerschlussverkauf können wir alle etwas zum Klimaschutz beitragen. Ein Morgenmoment von Barbara Blaha. #1 Möchtest du das teilen? "Schmerzhafte Einsparungen" verlangte Billigflieger Ryanair in der Corona-Krise von seinen MitarbeiterInnen. Standorte werden geschlossen, Gehälter gedrückt, Angestellten gekündigt und Verluste (...)
Telepolis

Amris Handys und SIM-Karten

■ heise online
Im Untersuchungsausschuss des Bundestags finden die Ungereimtheiten zum Anschlag vom Breitscheidplatz kein Ende
Telepolis

Nowitschok und die OPCW

■ heise online
Desinformation gibt es auf allen Seiten. Die Frage bleibt, warum die Bundesregierung von der OPCW nur technische Hilfe angefordert, aber kein Ersuchen zur Klarstellung beantragt hat
20. September 2020
Radio Dreyeckland

Permanent Waves 20.09.2020

Jungle World

Eine Branche sieht rot

■ Jana Borchers
2020/38 | Inland | Die Auswirkungen der Pandemie treffen die Veranstaltungsbranche in besonderem Maß Die Veranstaltungsbranche leidet besonders unter den Beschränkungen in der Covid-19-Pandemie. Unternehmen beklagen mangelnde ­finanzielle Unterstützung durch die Bundesregierung. Viele freiberuflich Beschäftigte haben gar keinen Zugang zu den Hilfen. Von Jana (...)
Telepolis

Großzügige Umverteilung erhöht Lebenserwartung

■ heise online
Eine aktuelle Studie konnte einen starken Zusammenhang zwischen der Umverteilung von Ressourcen innerhalb einer Gesellschaft und der durchschnittlichen Lebenserwartung belegen
Telepolis

Um 845 Milliarden US-Dollar reicher

■ heise online
Die Pandemie macht die Reichen in den USA noch reicher. Doch auch Deutsche legen kräftig zu
Sozialismus

Für Menschenrechte und soziale Mindeststandards

Unterstützt werden sie von Lars Feld, Vorsitzender des Sachverständigenrates, der davor warnt, dass die Verabschiedung eines Lieferkettengesetzes »die Axt an das bisherige Erfolgsmodell der deutschen Wirtschaft« lege. Worum geht es? Jahrzehntelang haben die Unternehmen versprochen, freiwillig die haarsträubendsten Missstände bei den Arbeits- und Produktionsbedingungen in ihren weltweiten Lieferketten abzustellen. Doch passiert ist wenig bis nichts. Daraufhin legten nun Arbeitsminister Hubertus (...)
Telepolis

Die Corona-Krise. Die Linke. Und die Sterblichkeit

■ heise online
Eine Halbjahresbilanz
Radio Dreyeckland

Jazz Matinee 20.09.2020

Radio Dreyeckland

Jazz Matinee 20.09.2020

FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weltempfänger: Mali nach dem Putsch

■ Nora Niemetz
Situation in Mali nach dem Putsch Im August kam es zu einem Putsch im westafrikanischen Land Mali. „Ich bin mittlerweile der Meinung, dass es zumindest Teile der außenpolitischen Apparate in Frankreich, Brüssel, Berlin gibt, die gar keine Stabilität herstellen wollen. Weil wenn Stabilität herrschen würde und die Bevölkerung ihre Interessen artikulieren könnte, dann wäre es auch nicht mehr so leicht Migrationsrouten zu unterbrechen, Rohstoffe abzubauen usw.“ Das Zitat ist von Mari, der bei der (...)
Telepolis

Im Kapitalismus wird wenigstens niemand ausgebeutet

■ heise online
Was spricht für den Kapitalismus? - Teil 4
Jungle World

Nächstes Jahr in Irgendwo

■ Elke Wittich
2020/38 | dschungel | Die Auslandsreisen der »Jungle World« Nein, in dieser Kolumne wird es nicht um Clubs gehen, vielmehr erzähle ich euch, wie das ist, wenn die Jungle World ihre jährliche Auslandsausgabe produziert, wobei ich eigentlich die Falsche dafür bin, denn ich bin ja nie dabei und kann das also gar nicht wirklich wissen. Von Elke (...)
Jungle World

»Wir sind froh, wenn uns kein Ball herunterfällt«

■ Irene Eidinger
2020/38 | Interview | Ein Gespräch mit dem Berliner Kultursenator Klaus Lederer Klaus Lederer (Linkspartei), Berliner Kultursenator, im Gespräch mit der »Jungle World« über die Situation der Clubs vor, während und nach der Covid-19-Pandemie. Von Irene Eidinger und André Anchuelo
Jungle World

»Wir sind froh, wenn uns kein Ball herunterfällt«

■ André Anchuelo
2020/38 | Interview | Ein Gespräch mit dem Berliner Kultursenator Klaus Lederer Klaus Lederer (Linkspartei), Berliner Kultursenator, im Gespräch mit der »Jungle World« über die Situation der Clubs vor, während und nach der Covid-19-Pandemie. Von Irene Eidinger und André Anchuelo
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
Radio Dreyeckland

Trotz Masken- und Abstandpflicht laut und bunt

Mehr als 1500 Menschen nahmen am Samstag, den 19.9.20, an der Kundgebung des Christopher Street Days in Freiburg teil. Coronabedingt durfte keine Parade stattfinden und die Versammlung konnte nur mit nicht unerheblichem Mehraufwand stattfinden. Trotz Abstandsgebot, Maskenpflicht und einer Vielzahl an Ordner*innen herrschte weitestgehend ausgelassene Stimmung.
amerika21

Können Ex-Präsidenten in Mexiko bald strafrechtlich verfolgt werden?

■ jpfeifenberger
Read more about Können Ex-Präsidenten in Mexiko bald strafrechtlich verfolgt werden? Mexiko-Stadt. Nach Plänen der amtierenden Regierung von Mexiko könnte fünf ehemaligen Präsidenten bald der Prozess gemacht werden. Sie stehen im Verdacht der Korruption in ihren... weiter 20.09.2020 Artikel von Analena Bachmann zu Mexiko, Politik
amerika21

Kolumbien: UNO verurteilt Polizeigewalt bei Protesten, auch Indigene fordern Schutz

■ jpfeifenberger
Read more about Kolumbien: UNO verurteilt Polizeigewalt bei Protesten, auch Indigene fordern Schutz Genf/Puerto Nariño. Die Vereinten Nationen in Person der Hohen Kommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, und der Untersekretärin für politische und Friedensangelegenheiten,... weiter 20.09.2020 Artikel von Katharina Busch, Jonatan Pfeifenberger zu Kolumbien, Menschenrechte, Soziales, Soziale (...)
amerika21

"Fact-Finding Mission" der UNO bedient Widerstand gegen Wahlen in Venezuela

■ ehaule
Schwerste Menschenrechtsverletzungen konstatiert. USA und Deutschland rechtfertigen Ablehnung der Wahlen im Dezember Read more about "Fact-Finding Mission" der UNO bedient Widerstand gegen Wahlen in Venezuela Genf/Caracas. Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) hat einen Bericht zu Venezuela veröffentlicht, der dessen Regierung schwerste Menschenrechtsverletzungen vorwirft.... weiter 20.09.2020 Artikel von Marta Andujo zu Venezuela, Menschenrechte, (...)
Moment

Tun, was getan werden muss

■ Rafael Buchegger
Die Gesundheitskrise eskaliert wieder. Aber keine Angst. Der Premierminister weiß genau, was zu tun ist.
Telepolis

Analysen und Gedanken zum neuartigen Coronavirus

■ heise online
Teil 1: Wie gefährlich ist das Virus?
Telepolis

Unser Haus brennt

■ heise online
Klimawandel live - Ein Kommentar
19. September 2020
Telepolis

Hurrikane über Portugal und Griechenland

■ heise online
Die diesjährige Hurrikan-Saison bricht diverse Rekorde
Telepolis

Fridays for Future - und was dazu nicht im Schulbuch steht

■ heise online
Vom "Menschheitswert Klima" und dem idealistischen Einsatz dafür
Telepolis

Drei auf einen Streich?

■ heise online
Wird Präsident Donald Trump zum dritten Mal einen Wunschkandidaten als Verfassungsrichter ins Amt heben?
Telepolis

Der Brand von Moria

■ heise online
Die Kalkulation mit dem Elend
Telepolis

Julian Assange und die Politjustiz Ihrer Majestät

■ heise online
Das Auslieferungsverfahren gegen den WikiLeaks-Gründer in London erfüllt Merkmale eines politisch motivierten Prozesses
Jungle World

Sex, Sex and Rock ’n’ Roll

■ Kuku Schrapnell
2020/38 | Thema | WG-Sex, die beste Alternative zum Darkroom Mit den Clubs schließen nicht nur Tanzflächen und Bars, sondern auch viele Darkrooms. Dass trotz der Pandemie niemand auf Safer Sex mit völlig unbekannten Menschen verzichten muss, zeigen diese fünf Alternativen. Von Kuku Schrapnell
Jungle World

Doktor Motte zum Sechzigsten

■ Leo Fischer
2020/38 | dschungel | Dr. Motte feiert Geburtstag Auf den Spuren des Techno-Urgesteins. Von Leo Fischer
Jungle World

Angriffsziel der Jihadisten

■ Bernhard Schmid
2020/38 | Ausland | Vor knapp fünf Jahren massakrierten Jihadisten im »Bataclan« 89 Besucher Vor knapp fünf Jahren überfielen Jihadisten den Pariser Club »Bataclan« und ermordeten 89 Konzertbesucher, weitere Kommandos attackierten das Stade de France und Bars. Im Januar 2021 soll der Prozess beginnen. Von Bernhard (...)
amerika21

Linksbündnis in Ecuador stellt Ersatzkandidat für Correa vor

■ jpfeifenberger
Read more about Linksbündnis in Ecuador stellt Ersatzkandidat für Correa vor Quito. Die "Union für die Hoffnung" (Unión por la Esperanza, UNES) in Ecuador hat in dieser Woche ihren neuen Kandidaten für das Vize-Präsidentenamt für die Wahlen in Ecuador im... weiter 19.09.2020 Artikel von Kerstin Sack zu Ecuador, Politik
amerika21

Kunst als politisches Medium im feministischen Kampf

■ ehaule
Interview mit der Schriftstellerin und Literaturdozentin Yanina Vidal aus Uruguay Read more about Kunst als politisches Medium im feministischen Kampf Niemand bezweifelt die Mobilisierungsfähigkeit, die Feministinnen heutzutage haben. Sie gehen jedes Jahr aus verschiedenen Anlässen auf die Straße, um ihre Kämpfe, Forderungen, Probleme und... weiter 19.09.2020 Artikel von Yanina Vidal zu Uruguay, Lateinamerika, International, Soziale Bewegungen, Kultur, (...)
amerika21

Ex-Präsident Macri sorgt nach Rückkehr nach Argentinien für viel Polemik

■ jpfeifenberger
Read more about Ex-Präsident Macri sorgt nach Rückkehr nach Argentinien für viel Polemik Buenos Aires. Argentiniens ehemaliger Staatschef Mauricio Macri hat nach seiner Rückkehr aus Europa für einige Aufregung gesorgt und mit einem öffentlichen Brandbrief auch in den... weiter 19.09.2020 Artikel von Miguel Arndt zu Argentinien, Politik
amerika21

De-facto-Präsidentin in Bolivien zieht Kandidatur zurück

■ ahetzer
Áñez begründet Schritt mit der Absicht, Front gegen linke MAS zu bilden. Konkurrenten und Experten sehen Grund in ihrer zu erwartenden Chancenlosigkeit Read more about De-facto-Präsidentin in Bolivien zieht Kandidatur zurück La Paz. Die Präsidentin der De-facto-Regierung in Bolivien, Jeanine Áñez, hat einen Monat vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen ihre Kandidatur für die Alianza Juntos (... weiter 19.09.2020 Artikel von Andreas Hetzer zu Bolivien, (...)
Telepolis

Nawalny: Maria Pevchikh (Pewtschich) im Visier

■ heise online
Selbst wenn die Geschichte mit der Flasche aus dem Hotelzimmer in Tomsk stimmt, mit der Nawalny vergiftet worden sein soll, wurden Beweismittel entwertet und Ermittlungen behindert - gewollt?
Telepolis

Schweden: Milde Grippesaison machte Sars-CoV-2 gefährlicher?

■ heise online
Staatsepidemiologe Anders Tegnells Erklärung für die Corona-Toten und seine Zuversicht: Man werde sehen, welche Strategie die nachhaltigere ist
18. September 2020
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 130 – Brand im Lager Moria ++ Lesung Albanienbuch ++ Gastronomie und Corona ++ Autonome Spielwiese ++ WienWoche ++

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
ANDI – Alternativer Nachrichtendienst auf Orange 94.0 vom 18.9.2020 Brand im Lager Moria Kurzbericht über die Demonstration für eine Evakuierung des Flüchtlingslagers Moria und für eine menschlichere Flüchtlingspolitik in Europa am 11.9.2020 in Wien, die Reaktionen der österreichischen Politik auf den Brand des Lagers in Moria und Vorstellung der Initiativen Courage – https://www.courage.jetzt/ Beitragsgestaltung: Nina Coloini, Isabella Fresner, Jules Halbmayer, Lara Kuen, Luisa Niemann. Lesung (...)
Lunapark21

Zum Heft 51

■ lunapark
Liebe Leserin, lieber Leser, Lunapark war 49 Ausgaben lang eine Schwarz-Weiß-Angelegenheit mit einer zusätzlichen, einer „Schmuckfarbe“. Ausgaben mit besonderer Farbgebung oder Vierfarbdruck, was wir uns ab und an leisteten – leisten konnten – wie das grandiose Cover in Heft 6 – Zerstörung als Schöpfung – oder in Heft 36 das Cover mit Dürers „Händen“, ein Smartphone ins Gebet nehmend – Digitalisierung – BIG DATA-Monopole – waren die Ausnahme. Das letzte Heft mit der runden Nummer 50 brachten wir dann (...)
Radio Dreyeckland

Ein ernstzunehmendes und grundlegendes Problem mit Uniformierten, das einer unabhängigen Untersuchung bedarf

In unserem Interview sprachen wir mit dem Bundestagsabgeordneten der Linksfraktion Tobias Pflüger über die aktuellen Fälle von rechten bzw. rechtsextremen Strukturen in Polizei und Bundeswehr, die in letzter Zeit gehäuft öffentlich wurden.
Radio Dreyeckland

Infomagazin 18.09.2020

Telepolis

Deutschland: Verschwindet die Schlüsselindustrie?

■ heise online
Kraftfahrzeughersteller und Zulieferer bauen massiv Stellen ab
Moment

Ryanair in der Krise: Bonus für Chef O’Leary, Kündigungen fürs Personal

■ Andreas Bachmann
"Schmerzhafte Einsparungen" verlangt Ryanair in der Corona-Krise von seinen MitarbeiterInnen. Standorte werden geschlossen, Gehälter gedrückt, Angestellten gekündigt und Verluste geschrieben. Firmenchef Michael O'Leary gönnt sich dafür einen Bonus und bekommt mehr Geld als im vergangenen Jahr. Das erscheint anrüchig, ist aus Sicht des Marktes aber logisch. In Zeiten der Corona-Krise auf Lohn verzichten: Das verlangt Ryanair-Chef Michael O’Leary derzeit von seinen MitarbeiterInnen. Er droht (...)
Telepolis

Digital Vertrauen schaffen

■ heise online
Bonitätsbewertungen sind der Ausgangspunkt für Scoringsysteme im Westen wie auch in China. Während diese Systeme im Westen weitgehend privaten Firmen überlassen sind, kümmert sich in China inzwischen der Staat darum, Vertrauen zwischen möglichen Geschäftspartnern aufzubauen
Radio Dreyeckland

InRadio 18.09.2020

„Einfach Freiburger“   Was den Charakter einer Stadt mit ihrer Vielfalt und Eigenart ausmacht, sind ihre BewohnerInnen. Ein Gespräch mit Alex- einem „Struktur-Relevanten“ IAS-Redakteur und mit   Adina Apetrei- freiwilligen Corona-Pflegerin, die in Freiburg Medizin studiert, und ein Interview mit einer Freiburgerin, die sich in New York engagiert. Moderation: Alexandros Simpas (FR Greece) und Leonie Mänken (...)
Radio Dreyeckland

"Wir haben kein Bock auf 'Querdenken'!"

Dieses Wochenende findet der diesjährige CSD statt. In einer Pressekonferenz informierten Kaja und Ronny über das Programm, das Hygiene-Konzept und was sie von "Querdenken" halten, die öfters zu gleichen Zeit auf dem Platz der Alten Synagoge Kundgebungen abhalten.
Moment

Corona-Impfstoff: Reiche Länder sichern sich Hälfte der Impfungen

■ Katharina Egg
Neun vielversprechende Impfstoffe gegen Covid-19 befinden sich weltweit bereits in der dritten Phase der Entwicklung. Bei fünf von ihnen wurde veröffentlicht, welche Länder sich bereits jetzt Vorräte gesichert haben. Die Hilfsorganisation Oxfam hat die Deals der Pharmafirmen mit einzelnen Länder analysiert. Das Ergebnis: Die reichsten Länder haben sich schon jetzt mehr als die Hälfte der Dosen gesichert. Dabei leben nur 13 Prozent der Weltbevölkerung in diesen Ländern. Kein Zugang zu Impfstoffen (...)
Merkur – Deutsche Zeitschrift (...)

Woher kommt jetzt diese Frage? Zu Rainald Goetz‘ „Reich des Todes“

■ Charlotte Szász
Drei Frauen tanzen im neuen Stück von Rainald Goetz, Reich des Todes, wie Tick, Trick und Track auf der Bühne im Gleichschwung zu einem Lied über Coca-Cola, die rote Imperalistenbrause. Die Schauspielerinnen singen das Lied selber, zu dem sie sich im Takt wie einst Marlene Dietrich oder Marilyn Monroe vor den amerikanischen Soldaten wiegen. Coca-Cola ist ein Zeichen, das durch das Stück immer wieder verwendet wird. Sie ist leistungssteigernd, sie ist voller Zucker, sie hebt die Stimmung und sie (...)
Telepolis

USA: Land der unbegrenzten Machtwillkür?

■ heise online
"Anything goes": Justizminister William Barr setzt neue Standards in der Gefolgschaft zum US-Präsidenten. Politischen Gegnern droht er mit Anklagen wegen gewalttätigen Umsturzes. In anderen Ländern wäre die internationale Empörung groß
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 17.09.2020 Nachrichten

Nachrichten: # Deutschland übernimmt Flüchtlinge aus dem Lager Moria # Abschiebung aus Baden-Württemberg nach Serbien und Nordmazedonien # Extrem rechter Kampfsportler trainiert in Räumen der Stadt Ulm# # Teures Bauland im Südwesten # Böblinger und Sindelfinger machen dicht # Beim Landtagswahlkampf benachteiligt ++++++++++++++++++ # Deutschland übernimmt Flüchtlinge aus dem Lager (...)
Moment

Buchriese Thalia wünscht sich zu Weihnachten Gratis-Arbeit

■ Barbara Blaha
Thalia ist der Platzhirsch im deutschsprachigen Buchmarkt: An den Umsatz von geschätzten 1,2 Milliarden Euro und über 6.000 MitarbeiterInnen an 340 Standorten kommt kein anderer Buchhändler auch nur annähernd heran. Michael Busch, Geschäftsführer und Miteigentümer der Thalia-Kette, hat sich nun mit einer Video-Botschaft an die Angestellten gewandt. Befristete Verträge werden wegen der wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht verlängert oder nachbesetzt. Dafür wird abgeklopft, wie die Belegschaft zu (...)
Radio Dreyeckland

Post will Angestellten kaum mehr zahlen, trotz massiver Arbeitsverdichtung in der Coronakrise

Nach einer gut einwöchigen Pause gehen an diesem Freitag in Baden-Württemberg die Warnstreiks im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post weiter. Auch in Freiburg wird die Paketzustellung bestreikt. Die Deutsche Post bietet den Beschäftigten eine Tariferhöhung von 1,5 Prozent an. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die rund 140.000 Tarifbeschäftigten eine Tarifsteigerung von 5,5 Prozent für zwölf Monate. Die Ausbildungsvergütungen sollen für jedes Ausbildungsjahr monatlich um 90 Euro erhöht werden. Über (...)
Telepolis

Neu im Angebot: der Grippe-Faschismus

■ heise online
YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau
Radio Dreyeckland

Verkehrswende in Freiburg - "Wenn wir mit dieser Geschwindigkeit weiter machen, brauchen wir gar nicht anfangen."

 Am Samstag und Sonntag finden bundesweite Aktionstage für kindergerechte und zukunftsfähige Mobilität statt. Auch in Freiburg findet am Samstag um 14 Uhr eine kidical-mass für eine kindergerechte Verkehrsplanung in Freiburg statt. Los gehts um 14 Uhr am Europaplatz/Siegesdenkmal. Zuvor gibt es die Möglichkeit Unterschriften für den Fuß- und Radentscheid abzugeben und Kinder können Fahrradutensilien basteln. Organisiert wird die Demo vom Fuß- und Radentscheid und Fridays for (...)
Transit

Europe-Asia Research Platform on Forced Migration

■ Anita Dick
IWM, in collaboration with Mahanirban Calcutta Research Group (CRG) in Calcutta, launches a research platform on Forced Migration with a particular focus on South Asia and its European-Asian Dimension. This collaboration advances cooperation between European and South Asian institutions and academics, while working toward setting up a joint research platform for innovative knowledge production on forced migration and border regimes. The series of activities and workshops, which will be held (...)
Telepolis

Aufarbeitung der Franco-Diktatur mit 45 Jahren Verspätung?

■ heise online
Nur in Kambodscha liegen mehr Menschen verscharrt in Massengräbern, die jetzt geöffnet werden sollen
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Teil einer Jugendbewegung: Black Lives Matter und Fridays for Future im Dialog

Im Interview sprechen Grazer Aktivistinnen von Fridays for Future und Black Lives Matter über weiße Demos, das Problem mit dem Hype und gegenseitigen Anknüpfungspunkte. Ariane ist 20, Precious 22 Jahre alt. Sie leben in Graz und engagieren sich in den dynamischsten Bewegungen, die in Österreich in den letzten Jahren, ja vielleicht Jahrzehnten entstanden sind: Ariane bei der Klimabewegung „Fridays for Future“ (FFF), Precious bei „Black Lives Matter“ (BLM). Mosaik-Redakteur Markus Gönitzer sprach (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch, 20.09.1995

Mi 20.09.95 1. TI-IAS Intro in IAS 1:17
Telepolis

Steuer-ID soll auch für Rentenübersicht genutzt werden

■ heise online
Die Bundesregierung treibt die von Datenschützern kritisierte Ausweitung der Nutzung der Steuer-ID weiter voran. Bundesarbeitsminister Heil plant ihre Nutzung für die digitale Rentenübersicht. Innenminister Seehofer plant ihre Umwandlung in eine Bürgernummer
kontext-tv.de

Vandana Shiva, Fabian Scheidler: Ecocide, Industrial Agriculture and the Megamachine

■ Fabian
18.09.2020Vandana Shiva, Fabian Scheidler: Ecocide, Industrial Agriculture and the Megamachine Vandana Shiva, Mitglied des World Future Council, Gründerin von Navdanya.org, Buchautorin Fabian Scheidler, Mitbegründer von Kontext TV, Buchautor (u.a. "Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation") Moderation: Nermeen Shaikh, Democracynow
kontext-tv.de

Vandana Shiva, Fabian Scheidler: Ecocide, Industrial Agriculture and the Megamachine

■ Fabian
18.09.2020Vandana Shiva, Fabian Scheidler: Ecocide, Industrial Agriculture and the Megamachine Vandana Shiva, seed activist and scholar, founder of Navdanya.org, member of the World Future Council Fabian Scheidler, co-founder of Kontext TV, author of "The End of the Megamachine. A brief History of a Failing Civilization" Hosted by Nermeen Shaikh, co-host of Democracynow
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Freitag, dem 18. September

Lukaschenko schließt Grenzen zu Polen und Litauen NSU 2.0-Polizeiskandal nun auch in Berlin Seehofer lehnt Studie über Rassismus bei der Polizei weiter ab Antirassistisches Bündnis warnte vergeblich wegen rassistischer Polizeigewalt in Essen Bundestag beschließt Reform der KfZ-Steuer, Grüne kritisieren die Änderung als zu dürftig Abschiebung nach Serbien und Nordmazedonien
Jungle World

Arbeitslos durch die Nacht

■ Nicholas Potter
2020/38 | Thema | Die prekären Arbeitsbedingungen in Clubs Die Covid-19-Pandemie stellt auch die Clubszene vor große Heraus­forde­rungen. Die ohnehin prekären Arbeits­bedingungen wurden noch schlechter. Von Nicholas Potter
Telepolis

Nicht alle Oppositionelle in Russland und Osteuropa werden von der EU hofiert

■ heise online
Warum man kaum etwas über die Verfolgung eines Pawel Grudinin oder die Repression gegen die Protestbewegung in Bulgarien hört
amerika21

"Unhöflich und aggressiv": Präsident von Ecuador attackiert Julian Assange

■ hneuber
Read more about "Unhöflich und aggressiv": Präsident von Ecuador attackiert Julian Assange Quito. Der ecuadorianische Präsident, Lenín Moreno, hat den Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, am Dienstag erneut heftig attackiert. Assange habe der... weiter 18.09.2020 Artikel von Harald Neuber zu Ecuador, Politik, Menschenrechte, Medien
amerika21

Neue Anklage gegen Lula in Brasilien

■ jpfeifenberger
Read more about Neue Anklage gegen Lula in Brasilien Curitiba. Die umstrittene Anti-Korruptionsbehörde Lava Jato klagt den brasilianischen Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva ein weiteres Mal wegen Geldwäsche an. Im Blickpunkt... weiter 18.09.2020 Artikel von Eva von Steinburg zu Brasilien, Politik
amerika21

Kolumbien: Führende Mitglieder der Farc entschuldigen sich bei Opfern

■ hpschmutz
Entführungen seien wichtiges Mittel zur Finanzierung der Guerilla gewesen. Man wolle nun einen Beitrag leisten, dass sich das Land endlich versöhne Read more about Kolumbien: Führende Mitglieder der Farc entschuldigen sich bei Opfern Bogotá. Hochrangige Vertreter der Farc-Partei , die aus der früheren Guerilla-Organisation Farc-EP hervorgegangen ist, haben öffentlich eingestanden, dass frühere Entführungen ein... weiter 18.09.2020 Artikel von Hans-Peter Schmutz zu (...)
Moment

Putz dich, Plastik

■ Redaktion
Guten Morgen! Welthandel macht arme Länder nicht reicher. Reich an Plastik sind mittlerweile die Weltmeere. Außerdem: Anstrengende Jobs gehören anständig bezahlt, meinen die meisten von uns. Der Morgenmoment, heute zusammengestellt von Andreas Bachmann.   Fünf Themen, drei Minuten, ein Newsletter mit Haltung. Der tägliche Morgenmoment in deinem Posteingang. Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen (...)
Moment

Wie ärmere Länder beim Welthandel doppelt schlecht aussteigen

■ Katharina Egg
Wenn zwei Länder handeln, ist das zum Vorteil für beide. Das ist die gängige Meinung von BefürworterInnen des unbeschränkten Welthandels. Eine neue Studie belegt: Das stimmt so nicht. Welthandel verstärkt die Ungleichheiten zwischen den Ländern - auch was die Umwelt betrifft. Egal ob Smartphone, Auto oder Fleisch - unser Konsum ist ohne Produkte aus dem Ausland undenkbar. Autoteile oder Tierfutter werden global gehandelt und dann bei uns weiterverarbeitet, Handys direkt verwendet. Was es aber an (...)
Radio Dreyeckland

Bluesclubradio 17.09.2020

01 A Band Called Sam – Voice Of The Blues 02 Anthony Gomes – Gonna Have A Party 03 Michi Oertel Band – Think Of You 04 The Bluesanovas – Misery Woman 05 Muddy What – Down By The River 06 Donovan Frankenreiter – It Don’t Matter 07 Lisa Mills – Slip Away 08 The Robert Cray Band – Your Good Thing Is About To End 09 Joy Denalane – The Ride 10 Sotunes – 21 Days 11 Shinnosuke Sorimachi – Mean Red Spider 12 Yello – Big Boy’s Blues 13 Portishead – (...)
Moment

Welche Corona-Kommunikation es jetzt bräuchte: 8 Tipps für Regierungen

■ Natascha Strobl
In ganz Österreich steigen die Corona-Infektionen. Es herrscht ein großes Kuddelmuddel an (möglichen) Interpretationen und so richtig weiß niemand, was los ist. Das ist nicht nur schade, sondern gefährlich. Hier ein paar Gratis-Tipps zu überzeugender Kommunikation in der Krise: #1 Häufigkeit Am Höhepunkt der ersten Welle hat die österreichische Regierung täglich in vielen Pressekonferenzen versucht zu erklären, was ist. Das war viel zu viel. Übersichtlichkeit ist eine Tugend in der Krise. Wir sind (...)
Telepolis

Moria - warum es war, wie es war

■ heise online
Anmerkungen zur europäischen Migrations- und Flüchtlingspolitik
Telepolis

Nawalny-Anschlag: Verwirrende Wege der Nowitschok-Flasche

■ heise online
Wurde Nawalny bereits im Hotel vergiftet? Sind die Nowitschok-Spuren auf der Flasche Grundlage der Analyse des Bundeswehrlabors? Höchste Zeit für die Bundesregierung, für Klarheit zu sorgen
17. September 2020
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

(Natur-)Feuer und Anarchie(-sounds)

■ Astrid Dober
FROzine Redakteurin Pamela Neuwirth berichtet nach dem überraschenden Tod von David Graeber über sein Lebenswerk und bringt Einblick in das Mitmach-Projekt von der Naturkundlichen Station Linz. Außerdem zu hören: Wie das Feuerwehrwesen der Stadt Linz arbeitet und wie der Klimawandel in die Arbeit eingreift. David Graeber, Anarchist und Kulturanthropologe ist gestorben. Bekannt wurde er vor allem durch die occupy Bewegung und seine Publikationen im Bereich der Arbeitswelt. Graeber kritisiert in (...)
Humanistische Union

HU unterstützt Aufruf der Bürgerrechtsorganisationen zur Demonstration am 20. September

Lager auflösen – Evakuierung jetzt! Für eine solidarische und rechtskonforme Flüchtlingspolitik
Radio Dreyeckland

Weißrussland, Die Grenze und die Geschichte

In Weißrussland regt sich weiter der Protest, in Minsk und andere Städte demonstriere Zehnthausende gegen die Regierung und Lukaschenko. Diese Proteste sind nicht die Ersten und auch früher gab es Demos gegen Wahlmanipulation und sehr harte  Repression von der Lukaschenkos Regime.
Radio Dreyeckland

Jazz News, Samstag, 19.09.2020, 10 Uhr

Der Trompeter Dave Douglas und sein Tiny Bell Trio D.Douglas, 1963 in New Jersey geboren, ist auch ein bedeutender Komponist und einer der führenden Jazzmusiker unserer Zeit. Seine unterschiedlichen Projekte verbinden Fusion- und Modern Jazz, Balkan Musik und Klassik zu einem stimmigen Kunstwerk. Das Tiny Bell Trio, mit Jim Black (Drums) und Brad Shepik (Gitarre) macht da keine Ausnahme. Dieses Projekt ist zu einem frühen Stadium seiner Karriere entstanden und existierte zwischen 1994 und (...)
Radio Dreyeckland

Onda-Info 17.09.2020

Radio Dreyeckland

Atommüllendlagersuche und Partizipation in der BRD

Erneut berichten wir in unserer Podcast-Reihe zu radioaktiven Abfällen und der Suche nach einem Endlagerstandort in Deutschland. Wir liefern einen kommentierten Mitschnitt des 2. Online-Seminars für JournalistInnen im Vorfeld der anstehenden ersten Veröffentlichungen der Bundesgesellschaft für Endlagerung BGE mbH.
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 17.09.2020

Themen: *   Antiziganistischer Angriff im Mooswald - Gericht verurteilt die Betroffene wegen Beleidigung *Grundrechtsverletzungen durch Landeserstaufnahmestelle Mit einem Rechtsgutachten Belegen die Aktion Bleiberecht und die LEA-Watch, dass die vom Regierungspräsidium erlassene Hausordnung der LEAs in Freiburg und anderswo in Baden-Württemberg erhebliche Verletzungen der Grundrechte scheinbar (...)
Le Monde diplomatique

L’art de découper des êtres en quatre

■ Marie Bonnafé & Michel Rotfus
— Qu'on lui coupe la tête ! Qu'on lui… -- Nonsense ! s'exclama Alice d'une voix forte et décidée. Lewis Carroll Qu'il y ait oppression à l'encontre des jeunes, et qu'on ait pu parler de « jeunisme » comme on dit « racisme » — violence policière au coin d'une rue, ou travail sous-payé, brimades et (...) / France, Éducation, Histoire, Idées, Jeunes, Société - 1979/05
Radio Dreyeckland

Zur Europäischen Politik der Auslagerung

Matthias Lenhardt vom Republikanischen Anwaltsverein über die aktuelle Situation in Moria und die Verantwortung Deutschlands.
Radio Dreyeckland

Lann Hornscheidts "Kapitalismus entlieben"

Lann Hornscheidt, Profess_X für gender studies, hat das in unserer Gesellschaft vorherrschende Verständnis von Liebe mit dem Buch "Kapitalismus entlieben" kritisch unter die Lupe genommen und erklärt, warum Liebe in diesem Konzept gedacht zum Scheitern verurteilt ist. Lann schlägt daraufhin, Anne Waak zitierend, vor: "Wenn die Liebe für viele nicht funktioniert, müssen sich vielleicht nicht die Menschen selbst ändern, sondern die Menschen ihre Definition von (...)
Radio Dreyeckland

Lann Hornscheidts "Kapitalismus entlieben"

Lann Hornscheidt, Profess_X für gender studies, hat das in unserer Gesellschaft vorherrschende Verständnis von Liebe mit dem Buch "Kapitalismus entlieben" kritisch unter die Lupe genommen und erklärt, warum Liebe in diesem Konzept gedacht zum Scheitern verurteilt ist. Lann schlägt daraufhin, Anne Waak zitierend, vor: "Wenn die Liebe für viele nicht funktioniert, müssen sich vielleicht nicht die Menschen selbst ändern, sondern die Menschen ihre Definition von (...)
Radio Dreyeckland

Ein neuer Wagenplatz in Freiburg?

Wohnen ist in Freiburg und anderen Großstädten seit jeher ein zentrales Thema. Und Wagenplätze und Auseinandersetzungen um Wagenplätze gehörten schon immer mit dazu. Jetzt ist in Freiburg das Wagenkollektiv Radlager auf den Plan getreten. Sie wollen einen neuen selbstverwalteten Wagenplatz in Freiburg schaffen. Wir haben mit Cynthia vom Radlager geredet und wollten wissen, was ein Wagenplatz eigentlich ist und was das Radlager so (...)
Radio Dreyeckland

Auftakte 17.09.2020

Themen der heutigen Sendung: - "Kapitalismus entlieben" - Interview mit Lann Hornscheidt - Interview mit Cynthia vom neugegründeten Wagenkollektiv Radlager in Freiburg. - Interview mit Matthias Lenhardt vom Republikanischen Anwaltsverein über die aktuelle Situation in Moria und Deutschlands Rolle
Telepolis

"Schutzgeld" für Nord Stream 2?

■ heise online
Während Ted Cruz Wladimir Putin mit Don Corleone vergleicht, versucht die Bundesregierung, die Amerikaner mit Geld von Sanktionen abzubringen
Transit

Witness and Participant Testimonies

■ Anita Dick
Valeria Pozdnyakova “I went to the protest because I saw with my own eyes how the security forces shoot people”, September 14, 2020. Testimony: Viktor, September 14, 2020. Vitali Shkliarov „Als hätte mich eine Zeitmaschine in den Gulag verfrachtet”, Haft-Protokoll aus Belarus, FAZ, 19. August, 2020. Anton Jefremow Medical Record Anton Efremov Ефремов Антон. История из Изолятора. рус Testemony: Anton Efremov, English, August 20, (...)
Moment

Wie die Pflege sichern? Antwort der BürgerInnen: Mehr Lohn für Pflegekräfte

■ Andreas Bachmann
Mies bezahlt, körperlich am Limit, psychisch stark belastet: Pflegearbeit zu leisten ist ein harter Job und Pflegende werden kaum honoriert. Kein Wunder, dass weniger Personen den Job machen wollen als notwendig ist. Eine Umfrage der Volkshilfe zeigt: Die beste Antwort darauf ist mehr Geld für Pflegekräfte. Und: Die meisten Befragten fordern Vermögenssteuern um die Pflege zu sichern.  Geht es nach den in Österreich lebenden Menschen, ist es keine Frage: Um den Pflegenotstand zu verhindern, (...)
Moment

Arbeitslos? Kann man halt nix machen!

■ Barbara Blaha
Im ganzen Land wackeln die Jobs: Vom “edlen”  Hotel Sacher bis zur harten Industrie. Fast täglich meldet ein Betrieb: Wir sperren zu. Oder zumindest: Wir schmeißen Leute raus. Tja. Da kann man halt nix machen! Arbeitslosigkeit nur leicht gesunken Die Arbeitslosigkeit ist von ihrem Allzeithoch im Mai leicht gesunken. Aber: Nach wie vor sind fast 410.000 Menschen weder in einem Job, noch in (...)
Radio Dreyeckland

Meet The Beat am Samstag, 19. September, 20 Uhr

This Is The Motown Sound - Folge 58: Der 10. Nummer-1-Hit der Supremes und zwei legendäre Motown Singles aus dem Frühjahr 1967, die dank der Northern Soul Szene im Norden Englands erst in den frühen 70ern zu Charterfolgen wurden - darunter R. Dean Taylor mit "There's A Ghost In My House", der im Mai 1974 Platz 3 der UK-Charts erreichte. Dazu gibt es die Temptations mit dem nächsten Live-Album der Motown-Historie, inklusive ihrer bemerkenswerten Version des Beatles-Klassikers (...)
Lunapark21

Leistungsträger

■ lunapark
„Selbst in dem sagenhaften Atlantis brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang, die Ersaufenden nach ihren Sklaven.“ So beschrieb Bertolt Brecht 1935 in „Fragen eines lesenden Arbeiters“ Katastrophenzeiten, in denen selbst die Herrschenden entdecken, dass sie angewiesen sind auf die Arbeit anderer Menschen. In einem Moment der Stille und Nachdenklichkeit, etwa Mitte März, zu Beginn der Maßnahmen gegen die Pandemie, fand diese Entdeckung wieder statt. Plötzlich wurden andere (...)
Radio Dreyeckland

Aktivist*innen berichten von ihrer Besetzung im Dannenröder Wald

Seit 40 Jahren kämpfen Menschen in Mittelhessen gegen den Bau der A49 zwischen Kassel (A7) und Gießen (A5) durch mehrere geschützte Mischwälder, vorbei an idyllischen Dörfern und quer durch ein Wasserschutzgebiet, das 500.000 Menschen in der Region Frankfurt mit Trinkwasser versorgt. Um das zu verhindern, wurde der Dannenröder Wald im Oktober 2019 besetzt (RDL berichtete). Am 16.
transform!at

Wie gut wird die Doppelkrise international bewältigt?

Quelle: https://ourworldindata.org/grapher/q2-gdp-growth-vs-confirmed-deaths-due-to-covid-19-per-million-people In der obigen Original-Grafik von "Our World in Data" wird China explizit erwähnt, mit einem Wachstum von 3,2 Prozent im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr. Im Standard vom 17. September (S. 19) wurde diese Information weggelassen (siehe unten), obwohl die USA sichtbar einbezogen wurden. China hatte übrigens "nur" 3,2 Tote pro Million Einwohner zu beklagen, Österreich dagegen (...)
Transit

Selection of Texts in Polish, Russian and Ukrainian

■ Anita Dick
Slawomir Sierakowski Tusk o wsparciu dla białoruskiej opozycji: zorganizujemy tyle środków, ile będzie potrzeba [Donald Tusk on support for the Belarusian opposition: we will mobilize as many resources as necessary], September 2, 2020. Volodymyr Rafeenko Володимир Рафєєнко: Білорусь – Страшний cуд з відстрочкою вирок [Belarus-a horrifying court with a suspended judgment], DW, August 27, 2020 Bernard-Henri Levy Жанна д’Арк поневоле: интервью со Светланой Тихановской [“Jeanne d’Arc involuntarily: interview with Svetlana (...)
Transit

Selection of Texts in English

■ Anita Dick
Sławomir Sierakowski interviews Donald Tusk: A Light in the East, September 16, 2020. Belarus: Systematic Beatings, Torture of Protesters, Human Rights Watch, September 15, 2020. Belarus: The Birth of a Nation or Absorption by Putin’s Empire – Actions of the International Democratic Community in the Next Three Months in Response to the Belarusian Crisis, ISANA, September 14, 2020. A. Herasimenka, T. Lokot, O. Onuch, M. Wijermars There’s more to Belarus’s ‘Telegram Revolution’ than a cellphone (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Dienstag, 19.September 1995

Di 19.09.95 1. Ti Intro 1:49
Transit

Selection of Texts in German

■ Anita Dick
Belarussische Oppositionelle Shparaga: “Russland will keine demokratischen Nachbarn!“, Volksblatt.at, September 17, 2020. Vitalij Portnikow Wir werden niemals Brüder sein. Erstveröffentlichung auf Grani.ru am 10. September 2020. Übersetzung aus dem Russischen: Martin Malek Pavel Barkouski Ist das Ihr Ernst, Herr Professor? Erstveröffentlichung auf Koinè, 9. September 2020. Übersetzung aus dem Belarussischen: Martin Malek Olga Shparaga Die Grenze der Leidensfähigkeit war erreicht, Zeit online, (...)
Transit

Selection of Videos

■ Anita Dick
Woman shouts to OMON: “I’m pregnant!” It didn’t help her, September 20, 2020. Speaking out for Solidarity with Victims and Political Prisoners, September 17, 2020. Appell des ersten belarussischen Botschafters Piotr Sadouski an die Bundeskanzlerin Angela Merkel, September 16, 2020. “Belarusian Voices in the Media,” , UCLA, September 3, 2020. “Belarusian Election 2020: Unexpected Outcomes”, Aleksanteri Institute (Helsinki), September 1, 2020. Maksimas Milta, How save can you be in Belarus?, (...)
amerika21

Ende der Straflosigkeit? Urteil gegen Oberst wegen Mordes an Jesuiten in El Salvador

■ jpfeifenberger
Read more about Ende der Straflosigkeit? Urteil gegen Oberst wegen Mordes an Jesuiten in El Salvador Madrid. Ein spanisches Gericht hat den ehemaligen salvadorianischen Oberst Inocente Orlando Montano schuldig gesprochen und ihn wegen Mordes an fünf spanischen Jesuiten zu 133 Jahren... weiter 17.09.2020 Artikel von Chris Klänie zu El Salvador, Menschenrechte
amerika21

Neuer WWF-Bericht belegt dramatischen Verlust der Biodiversität in Lateinamerika

■ jpfeifenberger
Read more about Neuer WWF-Bericht belegt dramatischen Verlust der Biodiversität in Lateinamerika Quito. Die Umweltorganisation World Wildlife Fund (WWF) warnt in ihrem neuen Living Planet-Bericht davor, dass die biologische Vielfalt an Tieren weltweit und insbesondere in... weiter 17.09.2020 Artikel von Ulrike Bickel zu Lateinamerika, Umwelt, Wirtschaft
amerika21

Neuer Druck auf Venezuela? US-Außenminister bereist Nachbarländer

■ jpfeifenberger
Treffen mit Venezolanern in Brasilien. In Guyana und Suriname wirtschaftliche Kooperation im Fokus. Besuch in Kolumbien begleitet von Militärübung Read more about Neuer Druck auf Venezuela? US-Außenminister bereist Nachbarländer Washington/Bogotá. Vom heutigen Donnerstag bis zum kommenden Sonntag reist der Außenminister der USA, Mike Pompeo, nach Brasilien, Suriname, Guyana und Kolumbien. Die Besuche in... weiter 17.09.2020 Artikel von Jonatan Pfeifenberger zu USA, (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Klimapolitik: Die Klimabewegung lässt sich nicht mehr vertrösten

■ Raphael Albisser
Für die kommende Woche hat die Klimastreikbewegung in Bern Aktionen des zivilen Ungehorsams angekündigt. Das ist nicht zuletzt eine Reaktion auf politischen Paternalismus.
WOZ — Die Wochenzeitung

Proteste in Serbien: Eine Fernsehansprache mit Folgen

■ Ivona Brdjanovic
Nach nur einer Woche zerschlug die Polizei die Kundgebungen gegen die autoritäre Regierung. Vier DemonstrantInnen über gefälschte Coronazahlen, Polizeigewalt – und warum sie die Hoffnung nicht aufgeben werden.
WOZ — Die Wochenzeitung

Ai Weiweis Coronafilm: Zur Supermacht gekrönt

■ Caspar Shaller
Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat mit «Coronation» den ersten Dokumentarfilm zum Lockdown in Wuhan gedreht. Er wirkt wie ein Schaufenster in eine dystopische Zukunft, die plötzlich allgegenwärtig war.
WOZ — Die Wochenzeitung

Gastronomie: Die Ruhe vor dem Winter

■ Ayse Turcan
Beschäftigungsrückgang und aufgebrauchte Kredite: Während der Sommer langsam zu Ende geht, werden die Sorgenfalten der GastronomInnen tiefer.
WOZ — Die Wochenzeitung

Big Zis: «Da kommt ein fast religiöses Gefühl hoch bei mir»

■ Bettina Dyttrich
Früher wurde sie als Kampflesbe abgestempelt, jetzt rappt sie über ihre «Funky Cool Vagina» und sehnt sich nach Ekstase: Big Zis über die Lust, an die Grenzen zu gehen.
WOZ — Die Wochenzeitung

Europäische Flüchtlingspolitik: «Um welche Uhrzeit kommt die Freiheit?»

■ Franziska Grillmeier
Seit Tagen harren Tausende Menschen zwischen dem abgebrannten Lager Moria und der Hafenstadt Mytilini aus. Die Angst wächst, dass alles wieder von vorne beginnt.
WOZ — Die Wochenzeitung

Verschwörungstheorien: Die illusorische Selbstermächtigung

■ Yves Wegelin
Der Grund für die Popularität von Verschwörungstheorien liegt nicht nur in der Psyche der Menschen, sondern auch in einer kranken Demokratie. Ein Erklärungsversuch.
WOZ — Die Wochenzeitung

WOZ-Flüchtlingsgipfel: «Zwanzig Minderjährige? Was für ein schlechter Witz!»

■ Anna Jikhareva, Kaspar Surber
Nach dem Brand auf Lesbos – was ist zu tun? Ein Gespräch mit dreien, die es wissen müssen: Malek Ossi war am «March of Hope» nach Europa beteiligt, Fabian Bracher hat ein Hilfswerk auf Lesbos aufgebaut, Samira Marti kämpft im Parlament gegen rechte Mehrheiten.
WOZ — Die Wochenzeitung

Finanzpolitik: Die Coronasteuer reicht nicht

■ Yves Wegelin
Jan-Egbert Sturm, Direktor der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich, stach in ein Wespennest, als er im «SonntagsBlick» eine Sondersteuer für Coronaprofiteure vorschlug.
16. September 2020
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

NS-Wiederbetätigung auf Grazer Polizeidienststelle

■ RH Redaktion
Urteil im Prozess wegen NS-Wiederbetätigung auf Grazer Polizeidienststelle Im Juli begann ein Prozess gegen zwei Polizist*innen vor dem Landesgericht für Strafsachen in Graz. Vorgeworfen wird ihnen der Verstoß gegen §3g des NS-Verbotsgesetzes. Die vorgeworfenen Delikte sind u.a. das Versenden rechtsextremer bis neonazistischer Inhalte per WhatsApp an Kolleg*innen, rechtsextreme bis neonazistische, homophobe Aussagen gegenüber Kolleg*innen auf der Dienststelle und frauenfeindliche Aussagen. Heute (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

How to be an ally

■ RH Redaktion
Der Wiener Verein ZARA – Zivilcourage und Antirassismus-Arbeit – bietet Beratung für Betroffene und Zeug*innen von Rassismus, sowie auch Training für Menschen, die sich in Bezug auf Rassismus sensibilisieren wollen oder ihre Zivilcourage stärken wollen. Parallel zur Black Lives Matter-Bewegung entstand ein neues Online-Trainingsangebot: der Workshop „How to be an ally“. Wir sprachen mit den beiden Workshop-Leiterinnen Margot Kapfer und Karin Bischof darüber, was es ausmacht, als „ally“, also als (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 16.9.2020

■ RH Redaktion
# Urteil im Prozess wegen NS-Wiederbetätigung auf Grazer Polizeidienststelle Im Juli begann ein Prozess gegen zwei Polizist*innen vor dem Landesgericht für Strafsachen in Graz. Vorgeworfen wird ihnen der Verstoß gegen §3g des NS-Verbotsgesetzes. Die vorgeworfenen Delikte sind u.a. das Versenden rechtsextremer bis neonazistischer Inhalte per WhatsApp an Kolleg*innen, rechtsextreme bis neonazistische, homophobe Aussagen gegenüber Kolleg*innen auf der Dienststelle und frauenfeindliche Aussagen. (...)
Transit

Open Letters

■ Anita Dick
A letter by Philosopher Olga Shparaga, European College of Liberal Arts, Minsk, Belarus, to the international academic community PEN calls for the immediate release of political prisoners – PEN International, PEN Belarus & 24 other PEN centres (including PEN Romania) have demanding the release of all political prisoners We demand a firm position from the Romanian State in support of civil society and human rights in Belarus International Scholars Call for End to Police Violence and Free (...)
autonome antifa [wien]

Gegen Überwachung und Repression! Keine Kriminalisierung des antifaschistischen Widerstandes!

■ antifa_w
„Die Antwort, die dieses System dem Umsturz, der ‚Umwerfung aller Verhältnisse’ (Marx) erteilt, findet sich nicht in der Wissenschaft, sondern im Strafgesetzbuch.“ (Johannes Agnoli) Am Freitag, den 28.8. wurden zwei unserer Freunde von der Polizei am Weg zu ihrer Arbeit auf offener Straße und in der U-Bahn festgenommen. Ihre Handys wurden beschlagnahmt, bei einer Person führten mit Maschinengewehren bewaffnete Spezialeinheiten eine Hausdurchsuchung durch, durchwühlten die […] Der Beitrag Gegen (...)
Sozialismus

Parteien im Niedergang

Rund 14 Millionen Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren waren zur Wahl aufgerufen. Die eh schon geringe Wahlbeteiligung bei Kommunalwahlen lag diesmal mit 51,9 % (+2%) etwas höher. Hier liegen noch enorme Mobilisierungsreserven. CDU und SPD haben ihr jeweils schlechtestes Kommunalwahlergebnis seit Gründung des Bundeslandes eingesammelt. Die Grünen können jetzt mit Abstrichen als die gleichrangig betrachtet werden. Eine Mehrheit auf Landesebene ließe sich nur schwarz-grün zusammenbekommen, was (...)
Lunapark21

Die gegenwärtige Weltwirtschaftskrise

■ lunapark
Versuch einer historischen Orientierung Die jetzige Weltwirtschaftskrise deutete sich schon an der Jahreswende 2018/19 an. Die Corona-Pandemie war lediglich Anlass zu ihrer bedeutenden Verschärfung, eine „Corona-Krise“ ist sie nicht. Die Pandemie hat nur Probleme des vor über dreißig Jahren eingeführten neoliberalen Kapitalismus ganz offen zutage treten lassen, die über kurz oder lang sowieso zu einer schweren Wirtschaftskrise geführt hätten: Das seit Jahren gepriesene vorratslose Wirtschaften ist (...)
Transit

Speeches by Svetlana Tikhanovskaya

■ Anita Dick
September 14, 2020 Светлана Тихановская отвечает на ваши вопросы №2 в прямом эфире  // Svetlana Tikhanovskaya answers your questions # 2 live // Svetlana Tikhanovskaya beantwortet Ihre Fragen # 2 live. September 9, 2020 Светлана Тихановская обратилась к россиянам: поддержите беларусский народ // Svetlana Tikhanovskaya appealed to the Russians: support the Belarusian people // Svetlana Tikhanovskaya appellierte an die Russen: Unterstützt das belarussische Volk. August 26, 2020 Беларусь: Интервью с лидером оппозиции Тихановской, Новости DW  //   (...)
amerika21

Kuba: Lockdown in Havanna nochmal verlängert

■ jpfeifenberger
Read more about Kuba: Lockdown in Havanna nochmal verlängert Havanna. Der ursprünglich bis zum 15. September geplante Lockdown in der kubanischen Hauptstadt Havanna ist bis zum Ende des Monats verlängert worden. Wie Gouverneur García Zapata... weiter 16.09.2020 Artikel von Marcel Kunzmann zu Kuba, Politik, Soziales
amerika21

Trump-Vertrauter wird erster Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank aus USA

■ jpfeifenberger
Read more about Trump-Vertrauter wird erster Präsident der Interamerikanischen Entwicklungsbank aus USA Washington. Die Wahl von Mauricio Claver-Carone zum neuen Präsidenten der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) hat in Lateinamerika Kritik hervorgerufen. Der bisherige Berater... weiter 16.09.2020 Artikel von Jonatan Pfeifenberger zu Lateinamerika, USA, Politik, (...)
amerika21

Regierung in Mexiko übernimmt Verantwortung für das Massaker von Acteal

■ swollweber
1997 starben bei dem Angriff von Paramilitärs 45 Menschen. Offizieller Akt der Anerkennung. Nicht alle Hinterbliebenen nehmen Entschuldigung an Read more about Regierung in Mexiko übernimmt Verantwortung für das Massaker von Acteal Acteal/ Mexiko-Stadt. 23 Jahre nach dem Massaker vom 22. Dezember 1997 in Acteal im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas hat der mexikanische Staat die Verantwortung übernommen. Am 3... weiter 16.09.2020 Artikel von Sarah Wollweber zu (...)
amerika21

Corona-Impfstoff "made in Cuba"

■ ehaule
Die Politik der Herstellung und Anwendung von Impfstoffen ist nur ein Standbein eines für die Welt vorbildlichen integralen Gesundheitssystems Read more about Corona-Impfstoff "made in Cuba" Wäre da nicht die ungeschriebene Prämisse des hegemonialen Journalismus, dass alles Gute über Kuba nicht berichtet wird, würde es auffallen, dass die Nachricht praktisch unbemerkt geblieben ist: In... weiter 16.09.2020 Artikel von Gerardo Szalkowicz zu Kuba, Soziales, (...)
15. September 2020
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Moria und die Grünen: Viele kleine Übel führen zum großen

Schlimmeres verhindern! Mit dieser Begründung unterwerfen sich die Grünen der menschenverachtenden Logik der ÖVP – in der Flüchtlingspolitik und insgesamt. Diese Logik des kleineren Übels verankert die Barbarei immer tiefer und schwächt den Kampf für echte Alternativen, schreibt Martin Konecny. Nein, Österreich nimmt keine einzige Person aus Moria auf. Die Regierung schickt stattdessen 400 „Familienzelte“, eine*n Ärzt*in und ganze zehn Sanitäter*innen in das abgebrannte Lager auf der griechischen (...)
Le Monde diplomatique

La partition s’enracine à Chypre

■ Eric Rouleau
Revenant à Chypre vingt-deux ans, presque jour pour jour, après les « événements », le voyageur ne peut qu'être frappé par les changements notables intervenus depuis. Le coup d'Etat avorté du 15 juillet 1974 contre Mgr Makarios, alors président de la République, n'est plus qu'un mauvais souvenir. Le chef (...) / Chypre, Grèce, Turquie, Conflit, Politique, Méditerranée, Mer Égée - 1996/10
Lunapark21

Name Diamond Princess

■ lunapark
Mit Corona an Bord „Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord“ ist ein recht bekannter, feucht fröhlicher Gassenhauer. Für zehntausende Beschäftigte und Passagiere zahlreicher Kreuzfahrtschiffe wurde dieser Liedtext in den letzten Wochen in aktualisierter Form zur Realität. Denn Kreuzfahrtschiffe, jedes von ihnen eine Kleinstadt mit tausenden Menschen auf engstem Raum, entwickelten sich zu regelrechten Schnellbrutkästen für den Covid 19-Erreger. Ganze Schiffe und ihre Besatzungen (...)
Transit

Pavel Barkouski:Are You Serious, Mr. Professor? Belarus’ Philosophers Respond to Žižek

■ Anita Dick
First published in Belarusian on Koinè. Translated from Belarusian by Aliaksei Kazharski For a short period of time, Belarus has become a top media event to the world. The event is less depressive than the coronavirus stories and more inspiring for supporters of democracy who have been lately given many reasons to be pessimistic by the rise of right-wing populism. This is why Belarus is subject of many discussions and statements. Even the famous spokesman of left-wing intellectuals Slavoj (...)
Transit

Pavel Barkouski: Ist das Ihr Ernst, Herr Professor?

■ Anita Dick
Erstveröffentlichung auf Koinè, 9. September 2020. Übersetzung aus dem Belarussischen: Martin Malek Für kurze Zeit wurde Belarus zu einem Top-Medienereignis für die ganze Welt. Es ist weniger deprimierend als die Nachrichten über das Coronavirus und inspirierender für Anhänger der Demokratie, die wegen dem florierenden Rechtspopulismus viel Grund für Pessimismus hatten. Aber jetzt ist es [Belarus, Anm. d. Übers.] ein Thema für viele Aussagen und Diskussionen. Sogar der bekannte Sprecher linker (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

The Left and the Pandemic: Luciana Castellina

A recording from the 9th of April 2020, from the series “The Left Reflects on the Global Pandemic” by transform! Europe [powerpress] To date, the deaths of over 35, 000 people in Italy have been attributed to the COVID-19 pandemic. In the third edition of our series on the Left and the Pandemic, Luciana Castellina points out, that Italy’s high number of coronavirus cases and its high fatality rate were a problem occurring mainly in the wealthiest part of the country. The regions most (...)
amerika21

Proteste in Chile am Jahrestag des Militärputsches

■ jpfeifenberger
Read more about Proteste in Chile am Jahrestag des Militärputsches Santiago. An der Statue von Salvador Allende vor dem Regierungspalast La Moneda in Santiago, auf dem Friedhof Cementerio General, vor dem Nationalstadion und auf der Plaza de la... weiter 15.09.2020 Artikel von Sophia Boddenberg zu Chile, Menschenrechte, Politik
amerika21

Tote bei Protesten in Mexiko wegen Wasserexport in die USA

■ sspitznagel
Read more about Tote bei Protesten in Mexiko wegen Wasserexport in die USA Chihuahua. Im Norden Mexikos ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen, bei denen zwei Menschen ums Leben kamen. Grund für die Proteste sind die in einem internationalen Abkommen... weiter 15.09.2020 Artikel von Sabrina Spitznagel zu Mexiko, Politik, Soziale Bewegungen, Umwelt, Militär
amerika21

Polit-Krise in Peru: Kongress leitet Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidenten ein

■ qstemmler
Tonaufnahmen veröffentlicht, die Vizcarra möglicherweise Verstrickung in Betrugsfall nachweisen. Präsident muss sich Befragung stellen Read more about Polit-Krise in Peru: Kongress leitet Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidenten ein Lima. Das peruanische Parlament hat für die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Martín Vizcarra wegen "moralischer Amtsunfähigkeit" gestimmt. Das Staatsoberhaupt... weiter 15.09.2020 Artikel von Quincy Stemmler zu Peru, (...)
amerika21

Lateinamerika: Legale Abtreibung, ein verweigertes Recht

■ ehaule
Auch wenn in einigen Ländern die Abtreibung legal sein mag, wird der Zugang sozial und institutionell erschwert Read more about Lateinamerika: Legale Abtreibung, ein verweigertes Recht In einer Entschließung, die am 28. August im Amtsblatt veröffentlicht wurde, heißt es, dass medizinische Stellen in Brasilien schwangere Frauen, die legal abtreiben wollen "auf die Möglichkeit... weiter 15.09.2020 Artikel von Fernanda Paixão zu Lateinamerika, Menschenrechte, Soziales, (...)